Neue Führung des Taktstocks

Eine interne Kommission hat sich für die Nachfolge des ehemaligen Dirigenten Simon Scheiwiller umgeschaut und wurde schnell fündig in der Person von Marco Müller. Durch seine Tätigkeit in der Musikschule Küssnacht als Posaunenlehrer, sowie Mitglied in der Musikkommission der Musikschule in Küssnacht ist er bereits vielen Musikanten bekannt und bestens vertraut.

«Mit Marco Müller haben wir einen erfahrenen Dirigenten, welcher ideal auf unseren Verein abgeschnitten ist», so Mathias Bachmann, welcher sich aktiv um eine Nachfolgeregelung bemüht hat. Tatsächlich hat Marco Müller bereits vor mehr als zehn Jahren während eines halben Jahres den Verein in einer Übergangsphase dirigiert und kennengelernt. Marco Müller leitet derzeit am selben Probeabend noch einen anderen Musikverein. Aus diesem Grund probt die Feldmusik derzeit vermehrt am Freitagabend und hat ihren Probeplan vorübergehend bis im Sommer angepasst.

Der Posaunist und Dirigent Marco Müller

In der Gemeinde Arth geboren und wohnhaft, wurde Marco Müller mit 16 Jahren an der Musikhochschule in Luzern bei Ludwig Wicki und Prof. Branimir Slokar und im Theater Bern zum Posaunisten ausgebildet. Seine Ausbildung als Dirigent erhielt Müller in Bern bei Dominique Roggen und im Theater Zürich bei Prof. Marc Kissoczy, Johannes Schlaefli und Felix Hauswirth, sowie diversen Studienaufenthalten in den USA.

In den Jahren 2002 bis 2010 war er musikalischer Leiter der bekannten Blaskapelle Dorfspatzen Oberägeri. Nebst der Feldmusik Küssnacht leitet Marco Müller derzeit die Stadtmusik Olten und ist ständiger Gastdirigent beim Khmelnitsky Philharmonic Orchestra in der Ukraine.

Teilnahme an Kantonalem Musikfest

Bereits im Mai 2020 wird die Feldmusik unter ihrem neuen Dirigenten ihr Können am Kantonalen Musikfest der Ausserschweiz zeigen. Analog dem 2014 in Küssnacht durchgeführtem Fest der Musik steht in diesem Jahr zwischen dem 22. und 24. Mai in Lachen und Altendorf ein Musikfest bevor. Hier wird der Verein einmal mehr gefordert und kann sich gegen andere Musikvereine messen.

Das erste Konzert unter der Leitung von Marco Müller wird die Feldmusik am Vorbereitsungskonzert (10.05.2020) und am Fest der Musik bestreiten. Der erste Auftritt unter der Leitung von Marco Müller wird an der Delegierten Versammlung der Schützen vom 14. März im Monsejour stattfinden.