Am Probesamstag intensiv geübt

Am diesjährigen Jahreskonzert der Feldmusik wird mit dem Jugendblasorchester zusammengespannt. Ein Gemeinschaftskonzert mit bis zu 70 Musikern bedarf einer gründliche Vorbereitung. Der gemeinsame Probesamstag legte hierfür die nötige Basis.

Gegen Ende der Sommerzeit heisst es alle Jahre wieder mit voll Gas in den Schlussspurt der Vorbereitungen zum Jahreskonzert der Feldmusik. Seit August üben die Musikanten an den Stücken für ein unterhaltsames Programm. Am Probesamstag wird in sechs Stunden intensiv die musikalische Literatur verinnerlicht, die technischen Stolperstellen geebnet und das Zusammenspiel präzisiert.

Am Morgen wurde in den jeweiligen Instrumenten-Registern geprobt. Die von Profimusikern geleiteten Gruppen wurden gefordert und gefördert. „Es ist immer wieder bereichernd und lehrreich, wenn für uns alternative und unkonventionelle Techniken angewendet werden“, so der Musikkomissionspräsident Martin Halter.
Nach dem Mittagessen, welches durch unseren Fähnrich und dessen Fahnenwache angerichtet wurde, hiess es zusammenzurücken. Insgesamt 70 Musikanten nahmen im Probehaus der Feldmusik Platz. Denn die Feldmusik spannt für das Konzert mit dem Jugendblasorchester der Musikschule zusammen. Gemeinsam probten Jung und Älter unter der Leitung beider Dirigenten, Simon Scheiwiller und JBO-Dirigent und Feldmusik-Posaunist Zeno Schmidiger, unter anderem die anspruchsvolle Filmmusik aus Zurück in die Zukunft.

Zwei Aufführungen am 25./26. November

Die Vorbereitungen gehen gemeinsam noch drei Wochen weiter, so dass ein unterhaltsamer Konzertabend mit Musik aus den Genren Film, Musical, Rock und Blues für Aug und Ohr garantiert werden kann. Notieren Sie sich die beiden Konzertabende vom 25. und 26. November im Monséjour und werden Sie Zeitzeuge eines überraschenden Spektakels.

Feldmusik am Informationsanlass für fremdsprachige Neuzuzüger

Die Feldmusik nahm am Informations- und Begegnungsanlass für fremdsprachige Neuzugezogene mit einer Standpräsentation teil.
Wir erlebten reges Interesse und bereichernde Begegnungen.

Neben den Mitgliedern der Theaterleuten war die Feldmusik mit Andreas Sidler und Thomas Eilinger (von rechts) vertreten.
neuzuzueger2017

Feldmusikanten am Beachvolleyball-Turnier

Während der musikalischen Sommerpause haben sich eine einige Feldmusikantinnen und Feldmusikanten dem Beachvolleyball hingegeben.
Höhepunkt war ein Turnier, bei welchem der gute 6. Rang erspielt wurde.
volley2017